Austausch mit Kanada

Austauschschülerinnen KanadaSchon zum zweiten Mal in Folge hat sich eine Schülerin/ein Schüler des GMB für den  Deutsch – Kanadischen Schüleraustausch (ausgeschrieben vom Hessischen Kultusministerium)  erfolgreich beworben. Im Schuljahr 2009/2010 war es Alexander Noll (12d), der drei Monate in Kanada (Provinz Alberta) verbrachte und im Gegenzug einen kanadischen Austauschschüler aufnahm. Für das Schuljahr 2010/2011 wurde Svenja Zaschke (11e) ausgewählt. Svenja hielt sich von August bis November 2010 in Spruce Grove, Alberta, Kanada auf. Svenjas Austauschschülerin ist Martina Kopecky, die von März bis Mai 2011 in Wiesbaden sein und auch am GMB zur Schule gehen wird. Unsere Schule freut sich auf Martina und wird sie natürlich gut aufnehmen. Den Bericht von Chiara Sander, die zuletzt an einem Austauschprogramm in Kanada teilnahm finden Sie hier.
Dass schon zweimal in Folge Schüler/innen des GMB erfolgreich an dem Auswahlverfahren teilgenommen haben ist umso bemerkenswerter, als immer nur 10-15 hessische Schülerinnen und Schüler Gastfamilien in der Provinz Alberta besuchen können. Wegen der geringen Zahl der zur Verfügung stehenden Austauschplätze (in Kanada) kann daher pro Schule immer nur eine Bewerbung entgegengenommen werden.

 

Programmbeschreibung:

Die Servicestelle „Internationale Begegnungen“ am Staatlichen Schulamt für den Landkreis Groß-Gerau und den Main-Taunus-Kreis beschreibt das Austauschprogramm wie folgt:

Es handelt sich um einen „dreimonatigen Austausch auf Gegenseitigkeit“ ... Die deutschen Schülerinnen und Schüler besuchen Gastfamilien in der Provinz Alberta und nehmen im Gegenzug die kanadische Partnerin bzw. den kanadischen Partner bei sich auf. „ Die deutschen wie kanadischen Schülerinnen und Schüler werden im jeweiligen Partnerland für drei Monate in der Gastfamilie aufgenommen und erleben Kultur und Lebensgewohnheiten hautnah. Der Schulbesuch in dieser Zeit ist verpflichtend und trägt zur Horizonterweiterung maßgeblich bei. Üblicherweise beginnt der Austausch mit dem Aufenthalt der deutschen Schülerinnen und Schüler von August bis Anfang November in Kanada. Im darauf folgenden Jahr bleiben die kanadischen Schülerinnen und Schüler von März bis Juni (Mitte/Ende Mai) in Deutschland. Aufgeschlossenheit für andere Menschen und Völker, die Bereitschaft zur Anpassung an neue Gegebenheiten und gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.“

 

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 (G 9); Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 (G 8) (Das Informationsblatt): Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, können Sie hier nachlesen.

 

Bewerbungstermin:

Dezember 2013 für August 2014
Informationen über Termine und das Bewerbungsverfahren erfolgen rechtzeitig seitens der Schule.

Volker Habl

Anhänge: