Hilfe gegen Lepra

Krankheit der Armut besiegen lernen

Hilfe gegen LepraIn  der Bibel stolpern wir immer wieder über die Krankheit Lepra. Die Infizierten wurden als Aussätzige aus der Mitte der Gesellschaft verbannt und - so wird es uns überliefert - von Jesus  wundersam geheilt und wieder in die Gemeinschaft mit anderen Menschen zurückgeholt. Viele an unserer Schule waren überrascht, als uns der neue katholische Religionslehrer, Patrick Miesen, davon berichtete, dass Lepra - trotz vorhandener Medikamente - noch heute ein Thema ist, insbesondere in armen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

Hilfe gegen LepraHerr Miesen engagiert sich schon seit vielen Jahren für die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. (DAHW) ind er Funktion eines ehrenamtlicher Laienprediger. Als Herr Miesen uns dann auf einem Schulgottesdienst erklärte, wie man Lepra mittels eines Stifts diagnostozieren könne und wie einfach man diesen Menschen schon mit kleinen Spenden im Frühstadium der Krankheit helfen kann, waren viele Schülerinnen und Schüler unserer Schulgemeinde Feuer und Flamme, um ihren Beitrag zu leisten für eine Welt, in der Lepra nicht mehr in Tod und Isolation führen muss. 

Bisherige Spendenaktionen

 

Bringen sie einen Leprakranken zurück ins Leben

Kategorien: