Die Forscherklasse am GMB

Erst zweifeln, dann untersuchen, dann entdecken!

Mikroskopieren

„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig!“ (Albert Einstein)

Bei der Forscherklasse handelt es sich neben der Bläserklasse um eine von zwei Profilklassen für die Jahrgangsstufe 5 und 6 am GMB. Die Förderung von Interesse an den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist die Grundidee der Forscherklasse. Dazu haben die Schüler*innen eine zusätzliche Stunde „Forschen“ pro Woche. In dieser Zeit steht die handlungs- und projektorientierte Erforschung von Phänomenen und Themen aus dem Bereich der MINT-Fächer im Vordergrund, wobei den Interessen und dem Vorwissen der Schüler*innen besonders Rechnung getragen wird.

Hierzu findet der Forscherunterricht in Form von Teamteaching statt und die Klasse wird in zwei Teilen unterrichtet, so dass alle zwei Wochen eine Doppelstunde für die Hälfte der Klasse auf dem Plan steht. Dieses Konzept ermöglicht insbesondere die intensive praktische und experimentelle Beschäftigung der Kinder mit den Inhalten. Der Forscherunterricht wird zudem durch zusätzliche Exkursionen, z.B. in Museen, Universitäten und Labore, die Teilnahme an Wettbewerben oder Präsentationen vor Eltern und Mitschüler*innen bereichert.

„An der Forscherklasse besonders gut gefallen hat mir die neuen Erfahrungen, die wir in den Naturwissenschaften sammeln durften und die Arbeit draußen in der Natur.“
(Mariam Abdelkadous, 8b, Schuljahr 2017/18)

Anhänge: