Individuale Austauschprogramme

Übersicht privater Anbieter (ohne Gewähr)

Schüleraustausch mit Australien 2014Neben den schulisch geförderten Austauschprogrammen oder denen vom Land Hessen (USA / Kanada) besteht für die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit, an einem privat organisierten Austauschprogramm für (meist) ein Jahr oder ein halbes Jahr teilzunehmen. Um die Organisation haben sich die Eltern & Schüler jeweils selbst zu kümmen. In der Vergangenheit hat es sich gezeigt, dass sich insbesondere die Einführungsphase für längere Austauschprogramme eignet. Die Studienleiterin Frau Cassier kann Sie im Einzelfall beraten, ob eine Wiederholung der Einführungsphase nach Rückkehr sinnvoll ist, oder die direkte Versetzung in die Q1 möglich ist.

Mit folgenden privaten Austauschorganisationen haben wir bisher an unserer Schule positive Erfahrungen gemacht. Das bedeutet natürlich nicht, dass es nicht auch andere - vielleicht passendere - Organisationen für Sie gibt. Wenn Sie uns weitere Organisationen empfehlen möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte hier:

Austauschorganisation

Kurzbeschreibung

Youth for Understanding (YFU)
  • Hierbei handelt es sich um einen internationalen Jugendaustausch seit 1957
  • Es werden 40 Länder für ein Austauschprogramm angeboten.
Gesellschaft für internationale Verständigung (GIVE)
  • Hier werden als Schüleraustausch High School Aufenthalte in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und England angeboten.
  • Die mögliche Aufenthaltsdauer an der High School beträgt 1-12 Monate.
  • Angesprochen sind 13-18 jährige Schülerinnen und Schüler.
American Field Service (AFS)
  • Neben Ferienprogrammen und Kurzzeitprogrammen kann man über AFS auch ein Schul(halb)jahr im Ausland verbringen.
Experiment
  • Schüleraustausche werden in die USA aber auch weltweit angeboten.