Englisch beim Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium

Positionspapier der Fachschaft Englisch zur Zusammenarbeit mit den Grundschulen

Bilingualer Fachunterricht

Seitdem in allen hessischen Grundschulen in den Klassen 3 und 4 eine Fremdsprache, meist Englisch, unterrichtet wird, stellt sich für die Grundschulen wie die weiterführenden Schulen die Frage, wie der Übergang von Klasse 4 zu Klasse 5 im Fremdsprachenunterricht möglichst harmonisch und Gewinn bringend gestaltet werden kann. Das Gymnasium am Mosbacher Berg in Wiesbaden, das seinen Schüler/innen die Teilnahme an deutsch-englisch bilingualem Fachunterricht bietet, freut sich besonders über gute Kenntnisse, die die Grundschüler/innen im früh beginnenden Fremdsprachenunterricht an der Grundschule erwerben können.

Als bilinguales Gymnasium schätzen wir die besonderen Qualitäten der Grundschuldidaktik im Fach Englisch. Ganzheitliches Lernen, spielbetontes Lernen, mündliche Kommunikation, Einsprachigkeit, möglichst natürlicher Spracherwerb und der Einbezug von Sachinhalten und Umweltwissen sind Prinzipien des frühen Englischunterrichts, die in hervorragender Weise auf den bilingualen Fachunterricht an unserer Schule vorbereiten können.

Der gymnasiale Anfangsunterricht unterscheidet sich deutlich vom Fremdsprachenunterricht in den Grundschulen. Mit dem systematischen Erlernen von grammatischen Strukturen und gezielter Wortschatzarbeit, der nun auch die Rechtschreibung englischer Wörter beinhaltet, treten die Kinder in eine neue Phase des Fremdsprachenunterrichts ein. Dabei spielen auch die Grammatikkenntnisse in der deutschen Sprache eine wichtige Rolle. Zugleich achten wir darauf, dass den Kindern dabei die Freude an der mündlichen Kommunikation erhalten bleibt.

Was sollten die Schüler/innen am Ende der Klasse 4 in Englisch können, um in diesem Fach problemlos auf dem Gymnasium mitarbeiten zu können? Die folgenden Ausführungen zu den Kenntnissen im Fach Englisch am Ende der Grundschulzeit entstammen der geltenden Erlasslage und beinhalten einen vorsichtigen und realistischen Zugang in der Frage der fremdsprachlichen Kenntnisse beim Übergang ins Gymnasium. Für wichtiger und aussagekräftiger halten wir allerdings das Urteil der Grundschullehrer/innen über die Gymnasialfähigkeit ihrer Schüler/innen.

Die Englischlehrer/innen am Mosbacher Berg wissen aus Erfahrung, dass die Schüler/innen zu Beginn der Klasse 5 über unterschiedliche Vorkenntnisse im Fach Englisch verfügen. Daher bemühen wir uns zu allererst im Unterricht um den Ausgleich der verschiedenen Voraussetzungen. Des Weiteren setzen wir auf die Lernzeit-Stunde, in der die Schüler/innen auch in den Fremdsprachen gezielt binnendifferenziert gefördert werden. Als Gymnasium mit einem besonderen Angebot in Englisch suchen wir aber zusätzlich die Kooperation mit den Grundschulen, von denen unsere neuen Schüler/innen stammen. Wir wollen einen Prozess der besseren Abstimmung und Koordination zwischen Grundschulen und Gymnasium einleiten, so dass der Übergang der Schüler/innen von der Klasse 4 zur Klasse 5 an unserer Schule angstfrei und dennoch leistungsorientiert erfolgen kann.

(Verabschiedet auf der Fachkonferenz vom 15. Januar 2019)