Lobby Kinderküche

Hintergrund zur Lobby- Kinderküche

Lobby Kinderküche Lobby- Delikatessen verwöhnt seit 1995 Jahren seine Kunden mit 350 verschiedenen, meist internationalen Spezialitäten aus über 28 Länderküchen und sind daher kompetent wie Ernährung weltweit gestaltet wird. Unsere Kunden schätzen den Spannungsbogen, dass viele Küchen „ärmerer Länder“ unsere traditionelle deutsche Küche bereichert, da sie meist wenig fleischhaltig, mehr Kohlehydrate enthält, als traditionelle Bauernküchen egal ob aus Spanien, dem Senegal, aus Kurdistan, Indien, Italien oder dem Irak mit viel frischem Gemüse und Obst arbeitet und dies in schonenden meist vollwertigen Zubereitungsarten. So entspricht die Küche von Lobby- Delikatessen den modernen Anforderungen einer ausgewogenen und gesunden Ernährung.

Aus dieser Tradition und Herkunft hat Lobby- Kinderküche seit 1999 für zahlreiche Wiesbadener Grundschulen und Gymnasien weit mehr als 500.000 Schüleressen zubereitet. Aufgrund dieses großen Erfahrungshintergrundes wissen wir, was Kinder besonders gerne essen aber auch, wie wir die Vorgaben einer ausgewogenen und gesunden Ernährung unseren Kinder-Kunden näher bringen können.

Die bundesweiten Qualitätsstandards für die Schulverpflegung seitens der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. die u.a. Orientierungspunkt sind, bestätigen die jahrelange Arbeit.

Qualitätsfaktoren und Hinweise

  • Lobby ist ein kleines Cateringunternehmen in Wiesbaden Biebrich. Die Nähe zu den zu beliefernden Schulen (Fahrzeit zum Gymnasium Mosbacher Berg 6 Minuten!!) garantiert „Frische“ ohne die sonst übliche lange Warmhaltezeit; daneben schätzen die Schüler die Arbeitsweise „hier kocht der Chef, wie bei Muttern“ am meisten.
  • Es werden zertifiziertes Bio-Galloway-Rindfleisch des Biohofes Platte verwandt und auf  regionale und saisonale Einkaufsquellen geachtet.
  • Auf Fertigprodukte oder Vorprodukte wird überwiegend verzichtet, da Hackbällchen, Frikadellen, Burger, Gemüse-Fleisch- Burger u.a.m. selbst hergestellt werden.
  • Fettarme Zubereitung! Verwendung von Rapsöl, Olivenöl! Frittiertes maximal 1mal pro Woche.
  • Bei der Speiseplangestaltung werden die Anregungen und Wünsche der Schülerkunden integriert. Es gibt stets einen abwechslungsreich Menüzyklus von mindestens 6 Wochen. Täglich wird ein fleischloses Gericht angeboten.
  • Mit der Einführung des Free-Flow-Systems (Menü-Komponenten können separat gewählt werden) erhöht sich die Zufriedenheit der Schülerkunden.
  • Ethische und religiöse Aspekte werden berücksichtigt, Schweinefleisch wird kaum verwendet; immer werden dazu Alternativen angeboten. Lobby Kinderküche
  • Verwendung frischer Kräuter, ausschließlich jodiertem Salz und gänzlicher Verzicht auf Geschmacksverstärker und künstlicher Aromen ist ein Grundsatz von Lobby-Kinderküche; keine Verwendung fertiger Salatsaucen noch irgendeiner Instandsauce sind ebenso selbstverständlich.
  • Nachhaltigkeit und Umweltschonung: Verwendung von Großgebinden, Vermeidung von Einzelgebinden, z.B. bei Fertigdesserts und Mehrwegflaschen sind durchgängige Praxis. Der verwandte Strom ist 100 % Ökostrom, die Wärmeerzeugung erfolgt zu 80 % CO2 neutral durch Einbindung von Solarenergie und Holzverbrennung: ein Beitrag verantwortungsvoller Ressourcenschonung.
  • Lobby praktiziert bei der Ausgabe das „Nachschlagsystem“, d.h. die Kunden werden individuell bedient, jeder Kunde bestimmt selbstverantwortlich mit. Große Restemengen durch große Einheitsportionen werden vermieden; die Hochwertigkeit der Speisen steht im Vordergrund. Lebensmittel sind so wertvoll wie das Leben und die Gesundheit jedes Einzelnen.
  • Als Getränke bieten wir Tafel- bzw. Quellwasser mit Fruchtsäften oder Eistee (hausgemachter Früchtetee mit Trauben- oder Apfelsaft gesüßt) an.
  • Auf Allergiker  kann bedingt eingegangen werden. Durch klare Speiseplanbeschreibung und entsprechender Komponentenwahl ist die Teilnahme von Allergikern auf deren eigene Verantwortung möglich.

Kategorien: