Bewegte Pause

Bewegte PauseHier wird die Bewegte Pause näher vorgestellt. Es fing nach den Herbstferien 2001 mit einem kleinen Einkaufswagen, in dem 3 Einräder, 10 Federballschläger und diverse Jongliergeräte lagen, an. Mittlerweile ist die die liebevoll von Herrn Dürr aufgebaute und - vor allem - gepflegte Sammlung von unserer Schule nicht mehr wegzudenken. Die bewegte Pause als Teil der bewegten Schule trägt sicherlich einen großen Teil dazu bei, dass die Gewalt auf dem Schulhof kaum noch ein Thema ist.

Wo?

  • in und um die Sporthalle des GMB und auf dem kleinen Spielfeld

Und heute?

  • 27 Einräder, 6 Hocheinräder, 9 Snakeboards, 42 Waveboards, 9 verschiedene Pedalos, 16 Diabolos, 14 Badmintonschläger mit Bällen, 12 Jonglierbälle, Gummitwist, 2 Tischfußballspiele und vieles mehr

Wann?

  • in jeder großen Pause und in der Nachmittagspause geöffnet

Ausleihe?

  • fast alle Geräte zum Fahren können nach Hause ausgeliehen werden. Ausleihliste führen die Kinder selbst.

Wer?

  • besondere Schüler der 5. und 6. Klasse; ältere Schüler/innen helfen nach den Pausen beim Aufräumen

Gründe?

  • allgemeiner Bewegungsmangel von Kindern
  • Bewegung fördert Konzentrationsfähigkeit
  • Bewegung fördert das Gehirn: es werden verschiedene Stoffe ausgeschüttet, die u.a. Motivation, Wohlbefinden und Aufmerksamkeit steigern
  • Förderung des sozialen Umgangs miteinander
  • Förderung einer positiven Einstellung zur Schule
  • es macht einfach Spaß