Chemie

Chemieexperimente

Chemie wird am Gymnasium am Mosbacher Berg ab Jahrgangsstufe 8 unterrichtet. Bis einschließlich der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) findet der Unterricht durchgängig jeweils zweistündig statt. In der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12/13) wird Chemie als Grund- und Leistungskurs angeboten (drei-bzw. fünfstündig). Dabei ist in den letzten Jahren immer ein Chemie-LK zustande gekommen.

Im Mittelpunkt steht meist das Experiment – wenn möglich als Schüler*innen-Versuch oder es als Demo-Version der Lehrkraft. Hierbei ist Chemie eines der wenigen Fächer, in denen Schülerinnen und Schüler praktisch arbeiten. Sie üben ihre Beobachtungsgabe und das Arbeiten mit Modellen, um die sichtbaren Veränderungen zu erklären. Das erforderliche Abstraktionsvermögen wird immer wieder und an immer komplexeren Zusammenhängen trainiert, so dass auch Alltagsphänomene richtig gedeutet werden können.

Für das Experimentieren stehen zwei Übungsräume und eine gut ausgestattete Sammlung zur Verfügung.

Wer sich nicht bis zur 8. Klasse gedulden kann und bereits vorher erste Erfahrungen beim Experimentieren sammeln möchte, hat die Möglichkeit den BCE-Kurs (Biologische und chemische Experimente) zu besuchen. Bei BCE handelt es sich um einen zweistündigen WU-Kurs, der in den Jahrgängen 6 oder 7 angewählt werden kann.

Egal welche Altersstufe, in allen Gruppen wird schnell deutlich: Beim Experimentieren geht es nur gemeinsam. Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Geduld, Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein sind wertvolle Kompetenzen, die beim gemeinschaftlichen Experimentieren über Altersgrenzen hinweg auf Anhieb funktionieren.

Über den Unterricht hinaus, werden besonders interessierte und engagierte Schüler*innen bei der Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie z.B. der Internationalen ChemieOlympiade unterstützt und gefördert.