Schummler, Nörgler oder Gangster? - Das verrät deine Maske über dich !FERTIG HOMEPAGE!

10 Arten von Maskenträgern

Masken sind ja wirklich zum Alltag jedes Schülers geworden. Auf dem Schulweg im Bus, in Läden und sogar in Klassenräumen! Man kann dem einfach nicht mehr aus dem Weg gehen. Um so besser, dass wir es auch mit Humor nehmen können ...

1. Die Korrekten ...
... besitzen eine Einmalmaske mit Draht. Klar, Masken tragen ist nicht toll, aber was muss das muss. Da werden Kopfschmerzen von der verbrauchten Luft und der Druck hinter den Ohren auch einfach mal in Kauf genommen.

2. Die Nörgler ...
... können das gar nicht ab. Wenn man das Pech hat in der Schule (haha guter Witz) neben einem Nörgler zu sitzen, muss man sich die ganze Zeit Sätze anhören, wie „Aua, diese Bändel sind zu kurz, meine Ohren tun weh!“ oder auch „Habe ich schon erzählt, dass ich Pickel von diesen Dingern bekomme? Ach und ich kriege überhaupt keine Luft. Hilfe!“

3. Die Klugescheißer ...
... lassen sich solche Sprüche aber gar nicht gefallen. Da kommen dann schon mal so Beispiele, wie „Der und der hat mal 10 Masken übereinander gezogen, ist dann einen Marathon gelaufen und konnte einwandfrei atmen. Du trägst die Maske übrigens falsch, das muss hier so über die Nase ...“ Es kommt auch nicht selten vor, dass der Klugscheißer selbst zur Tat greifen muss und anderen im Gesicht herumfuchtelt.

4. Die Schummler ...
... kann man ganz schlecht von den Kleingesichtigen unterscheiden. Beide tragen nämlich die Bänder der Maske überkreuzt. Die einen um diese zu verkürzen, die anderen um seitliche Luftlöcher zum Atmen zu schaffen. Ihr könnt ja mal selbst überlegen, wer wer ist ...

5. Die Kreativen ...
... halten nichts von Einmalmasken. Da müssen schicke selbstgenähte Stoffmasken her! Oft ist bei den Kreativen die Maske das Highlight des Outfits, denn wenn schon das halbe Gesicht verdeckt ist, sollte dies auch stylisch geschehen.

6. Die Gangster ...
... könnte man auch die Unbekannten nennen. Niemand weiß, wer sich hinter der Sonnenbrille und der daran anschließenden schwarzen Mundnasenbedeckung verbirgt. Die tiefe Mütze, der Schal und die Handschuhe machen es auch nicht besser. Zum Fürchten!

7. Die Doofen ...
... machen alles falsch. Aber nicht aus Protest oder Gemeinheit! Ihnen fällt einfach nicht auf, dass sie die Aussenseite nach innen, den Draht unten und am besten noch die Maske senkrecht tragen.

8. Die Angsthasen ...
... glauben nicht so ganz an die Wirkung einer Maske, denn für sie gilt das Motto: "Doppelt hält besser." Manchmal kann man die Angsthasen aber auch mit den Vergesslichen verwechseln, denen entfallen ist, dass sie noch eine Maske tragen, als sie die neue aufgesetzt haben ... 

9. Die Asozialen ...
... halten generell nichts von Masken. Und wenn dann nur so, dass die Nase oben rausschaut. Vielleicht sind das auch die, die sich die verrückten Theorien ausdenken. 

10. Die Maskenbildner ...
... lieben Fasching und können Corona daher gar nicht ab. Aber eine gute Sache hat die Mundnasenbedeckung zumindest: Man kann sie wunderbar in halbe Tiergesichter, Smileys oder Clownsnasen umwandeln. Und im Gegensatz zu den letzten Jahren guckt einen niemand mehr komisch im Supermarkt an, wenn man sein halbes Gesicht bunt verdeckt.

Kategorien: