Alumni

Abiturjahrgang 1983 zu Besuch am GMB

Alumni des GMB

Alumni 1983Am Samstag, den 18.8.2018, führt Herr Dürr den Abiturjahrgang 1983 durch das Schulgelände des GMB. Die ehemaligen Abiturienten trafen sich zu ihrem 35-jährigen Abitur und wunderten sich, was sich in den letzten Jahrzehnten am GMB alles getan hat. Als Beitrag für die Schulgemeinde sponsorten sie kurz entschlossen einen Naturquader im neu angelegten Schulhof: ein herzliches Dankeschön!

Work&Travel in Neuseeland

Work&Travel - was zu beachten ist


Warum überhaupt Work&Travel?

NeuseelandWenn man Work&Travel angeht, egal ob in Neuseeland, Australien oder woanders, entscheidet man sich, länger in einem fremden Land zu bleiben. Dadurch hat man eine gute Möglichkeit, eine andere Kultur bzw. andere Lebensweisen kennenzulernen. Außerdem wird man auf so einer langen Reise, weit weg von zuhause, automatisch eigenständiger und unabhängiger und man merkt erst, auf was man alles zu achten hat und wie teuer Leben sein kann!

Alumni-Berichte

Liebe Alumni des GMB,

Neuseeland: Skydiveim kommenden Jahr wird der "Mosbacher Berg" 50 Jahre alt. Dies nehmen wir zum Anlass, um mit vielen ehemaligen Schülerinnen und Schülern einen regelmäßigen Kontakt aufzubauen. Wir versuchen, die heutigen Mittel der Kommunikation verstärkt zu nutzen, um in Kontakt zu bleiben und freuen uns über Berichte, wie es Euch / Ihnen nach der Zeit am GMB ergangen ist.


Herr Dürr baut zudem einen E-Mail-Verteiler für Ehemalige auf, um Euch/Sie über Eure/Ihre ehemalige Schule zu informieren: Lustiges und Interssantes hat hier seinen Platz.

Über das Kontakt-Formular der Homepage könnt Ihr / können Sie uns Berichte zukommen lassen und auch Kontakt zu Herrn Dürr herstellen.

Eine Reise ans andere Ende der Welt

Work&Travel in Neuseeland

Neuseeland: SkydiveNeuseeland liegt tatsächlich ziemlich genau am anderen Ende der Welt, sehr isoliert im Südpazifik. Auf dieser Erde gibt es kein Land, das weiter von Deutschland entfernt ist. Bekannt ist Neuseeland vor allem dafür, als Drehort von „Mittelerde“ und „Narnia“ zu dienen, verschiedene Arten von Kiwis zu beherbergen, mehr Schafe als Einwohner zu haben, eine unberührte, einzigartige Natur vorweisen zu können, der Ort für Extremsportarten und Adrenalin Junkies wie z.B. Bungee Jumps, SkyDives, Canyoning zu sein und vieles mehr. (Insider-Infos zum Work&Travel)

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

Aufnahme in das Stipendiatenprogramm für Oguz Ciftci

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen VolkesOguz Ciftci, Absolvent des Gymnasiums am Mosbacher Berg 2016 (auf dem Bild mit seinem Tutor N. Jastroch), wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes in ihr Stipendiatenprogramm aufgenommen. Die Studienstiftung fördert „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“

Grußwort Michael Kessler

Liebe Mosbacher-Bergler,

Michael Kesslerja, auch ich war einst einer von euch: Ab 1977 drückte ich (ohne Ehrenrunde) die Mosbacher Schulbank bis zum „Abi 86“. Und ihr könnt beruhigt sein. Auch ich hatte oft „keinen Bock“ auf Schule und habe damals lieber „Atari“ gespielt, als Französisch-Vokabeln zu pauken. Als Schüler glänzte ich im mittelmäßigen Mittelfeld. Kunst, Englisch und Deutsch machten mir Spaß, die Naturwissenschaften blieben mir bis zum Abitur ein großes Rätsel.