Klasse Team

Klassenfahrt der 5c und 5e nach Weinheim

Klassenfahrt 5c und 5eVom 22. bis zum 24.05.2017 verbrachten die Klassen 5c und 5e in Begleitung von Frau Heinemann, Frau Oschwald, Herr Mückenberger und Herr Wendel drei sonnige und herrliche Tage in Weinheim. Ob bei der Nachtexpedition im Dunkeln ohne Taschenlampen, bei der sich die SchülerInnen einen Weg durchs Unterholz finden mussten, bei Teamspielen oder bei der Bewältigung von Teamaufgaben, bei denen in Kleingruppen oder mit der ganzen Klasse zu verschiedenen Aufgabenstellungen Lösungen ausgetüftelt werden mussten: Diese Klassenfahrt stand ganz unter dem Motto „Wir sind Klasse und ein starkes Team“

Schülerinnen über die Klassenfahrt:

Am 22. Mai 2017 trafen wir uns morgens am Vertretungsplan. Schließlich liefen wir mit unseren Klassenlehrern zu unseren Bussen. Der Bus der Klasse 5e hatte eine kleine Verspätung. Aber irgendwann kam dann doch noch der Bus. Die Fahrt dauerte ungefähr eine Stunde und 15 Minuten. Als wir an der Jugendherberge ankamen und wir unsere Koffer zurückbekommen hatten, wurden die Zimmer eingeteilt. Nachdem die Zimmer eingeteilt waren, sollten wir aus dem Keller unser Bettzeug holen und unsere Betten beziehen. Danach sollten wir uns unten im Hof versammeln. Wir haben einige Regeln besprochen und durften uns dann umsehen. Um 12:00 Uhr gab es Mittagessen. Nach dem Mittagessen trafen wir uns in unserem Team-Raum mit unseren Teamtrainern. Die Teamtrainer der Klasse 5e hießen Sarah und Bennie. Zu aller erst haben wir mit ihnen einige Teamspiele gemacht. Das waren das Chaosspiel, Steine Spiel, Alle die usw. Außerdem durften wir auf Plakaten etwas mehr über unsere Teamtrainer erfahren. Danach hatten wir bis zum Abendessen Freizeit. Um 18:30 Uhr gab es Abendessen. Nach dem Abendessen hatten wir drei Stunden lang Freizeit. Um 21:30 Uhr haben wir uns vor der Jugendherberge getroffen und sind zur Nachtexpedition aufgebrochen. Sie fand im Wald statt. In den Bäumen hingen Knicklichter denen wir folgen sollten. Entweder alleine, zu zweit oder zu dritt. Danach mussten wir mit unseren Zeigefingern einer dünnen Paketschnur folgen. Als alle angekommen waren liefen wir zurück zu unserer Jugendherberge. Am nächsten Morgen, als alle aufgestanden waren, gab es Frühstück. Nachdem wir gefrühstückt hatten, sollten wir uns in unserem Team-Raum treffen. Dort haben wir erst mal ein Wach-werde-Spiel gespielt. Nachdem wir noch ein paar Spiele gespielt hatten, wurden wir in Gruppen aufgeteilt und haben ein Eier-Fall-Experiment gemacht. Das funktionierte so: Jede Gruppe bekam ein rohes Ei, das man aus einem Streifen Krepppapier, einer Zeitung, einer Schnur und anderen Naturmaterialien so verpacken sollte, dass es einen Sturz aus dem zweiten Stock überlebte. Danach gab es Mittagessen. Nach dem Mittagessen zogen wir uns um und liefen mit unseren Lehrern zum See. Wir spielten noch ein Teamspiel und danach durften wir endlich baden. Es machte viel Spaß, aber bald mussten wir auch leider wieder gehen. Um 18:30 Uhr gab es schließlich Abendessen. Danach hatten wir einen freien Abend. Einige spielten in dieser Zeit Fußball, andere spielten mit den Lehrern ein Spiel. Jeder tat das, was ihm Spaß machte. Irgendwann mussten wir dann leider ins Bett gehen. Morgens wurden wir um halb acht geweckt und machten uns fertig. Einige packten noch ihre Koffer fertig. Dann gab es auch schon Frühstück. Nach dem Frühstück trafen wir uns wieder in unserem Team-Raum mit unseren Teamtrainern. Wir spielten ein Wach-werde-Spiel. Um 12:30 Uhr ging es dann wieder ab nach Hause. Um 13:30 Uhr kamen wir am Mosbacher Berg an, dort warteten auch schon unsere Eltern auf uns. Wir verabschiedeten uns noch von unseren Lehrern und fuhren mit unseren Eltern nach Hause.

(Mia und Hannah, Klasse 5e)

 

 

Kategorien: