"Von wegen Freizeit in der Hängematte ..."

Interview mit Herrn Jarzina

Hängematte Wir Schüler*innen sind im Moment ja vollauf mit Homeschooling beschäftigt. Und wahrscheinlich bin ich nicht die einzige, die sich fragt, was denn die Lehrer so die ganze Zeit machen. Hier haben wir nun endlich unsere Antwort! Das Schülerzeitungsteam hat nämlich Herrn Jarzina interessante Fragen gestellt: Was macht er also so in seiner Freizeit und wie viel davon gibt es überhaupt für ihn? Weniger als die meisten vielleicht dachten ...


Wie viele Serien haben sie schon geschafft zu schauen?

  • Ertappt: da waren schon ein paar dabei ;-)

 

Haben sie eigentlich Kontakt mit anderen Lehrern? 

  • Bleibt nicht aus, wenn man in der Schule arbeitet. Aber auch in den sozialen Netzwerken ist man durchaus auch als Lehrer unterwegs...

 

Waren sie schon einmal in der Schule? Haben sie schon einmal unterrichtet? Wenn ja, wie ist das denn so?

  • Trotz Lockdowns hat sich die erweiterte Schulleitung regelmäßig - auch in den Osterferien - am GMB getroffen. Ich muss aber noch keinen zweiten Wohnsitz beantragen ... ;-) Meinen Leistungskurs unterrichte ich jetzt wieder seit ein paar Wochen und die Schüler daheim per Livestreaming während des Unterrichts. Ich habe mich - ehrlich gesagt - noch nicht richtig daran gewöhnt; ich denke, dass es den Schüler*innen ähnlich geht ...

 

Haben sie eine neue Aktivität entdeckt?

  • Ich war endlich einmal wieder Bumerangwerfen und kann jetzt auch ein Hochbeet bauen. Außerdem habe ich viel von meinen Kindern gelernt ... Des Weiteren verfolge ich erstmalig in meinem Leben einen Podcast: "Christian Drosten" (NDR) ...

 

Was haben sie schon gemacht, das sie während der „normalen“ Schulzeit nie richtig geschafft haben?

  • Unser Garten hat bereits "Rentnerniveau" - normalerweise sieht es bei uns etwas wilder aus ...

 

Haben sie weniger zu tun als sonst?

  • Nein! Insbesondere deshalb nicht, da auch meine Kinder zuhause "versorgt" werden müssen. Vor dem Hintergrund kann ich die innere Zerrissenheit vieler Eltern im Zuge der Corona-Krise gut nachvollziehen.

 

Vermissen sie uns Schüler oder sind sie froh, eine kleine Auszeit von uns zu haben? ;)

  • Ganz klar: Ich vermisse meine Schüler*innen! Die direkte - auch nonverbale - Begegnung und der Austausch miteiander sind das Salz in der Suppe des Lehrerberufs. Lehrersein ist mehr als Wissensvermittlung ...

 

Was halten sie von Digitalisierung bzw. dem vielen Arbeiten am Computer zur Zeit?

  • Ich stehe als Zuständiger für die Schulhomepage der Digitalisierung zwar grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber; ich bin aber auch sehr skeptisch bezüglich einer damit verbundenen überzogenen Erwartungshaltung. Präsenzunterricht ist digital nicht 1:1 ersetzbar! 

 

Wie geht es denn jetzt während Corona mit dem V-Bau weiter?

  • "Mo gugge!"

Kategorien: