"Sicherheit für junge Fahrer*Innen"

Verkehrsinformationstag für die E-Phase

Verkehrsinformationstag 2021In diesem Jahr konnte kurz vor den Sommerferien wieder der Verkehrsinformationstag für die E-Phase stattfinden. An verschiedenen Lernstationen haben sich die Schüler*Innen der 11. Klassen mit dem Thema „Sicherheit, Gefahren und Helfen im motorisierten Straßenverkehr“ auseinandergesetzt. In der Lernstation „Biologie“ ging es darum, wie Rauschmittel – insbesondere Alkohol – auf den menschlichen Organismus wirken und dabei die Fähigkeiten, im Straßenverkehr angemessen zu reagieren, einschränken.

Dieses Thema wurde in einem Slalom-Parcours mit Roller und anderen kleinen Fahrgeräten mit speziellen Rauschbrillen praktisch erfahrbar gemacht. In weiteren Stationen testeten die Schüler*Innen ihre Reaktionszeit zum Bremsen eines Fahrzeuges bzw. lernten oder wiederholten konkrete Hilfsmaßnahmen für den Fall eines Unfalls. Schließlich stellte ein Arzt in einem Vortrag Verkehrsunfälle und ihre medizinischen Folgen aus seinen Notarzt-Einsätzen vor und führte damit in drastischer Weise die vom motorisierten Straßenverkehr ausgehende Gefährdung vor Augen –  insbesondere bei Missachtung der Verkehrsvorschriften bzw. bei Einfluss von Rauschmitteln.

Verkehrsinformationstag 2021Viele der Stationen wurde von Schüler*Innen und Lehrer*Innen unserer Schule organisiert und begleitet und ihnen gebührt besonderer Dank: Laura Köhnen, Isabell Diehl, Florian Kobler, Henning Kunz und Jaro Nowacki von der Sani-Gruppe sowie D. Spinola und M. Seidel von der Technik AG und die Lehrkräfte K. Ascheidt, D. Wangen, M. Pausch und H. Mückenberger. Nur durch ihren vorbildlichen Einsatz und ihre hervorragende Arbeit konnte dieser Tag so erfolgreich durchgeführt werden.


In gleicher Weise haben aber auch die externen Unterstützer maßgeblich zum Gelingen des Aktionstages beigetragen: Hr. M. Beckmann (Verkehrswacht Wiesbaden e.V.) und seiner Begleitung, Fr. S. Thumser sowie Hr. B. Freier (Arzt). Auch ihnen gebührt unser herzlicher Dank.

Als Wermutstropfen blieb, dass leider in diesem Jahr durch Corona bedingt weder die Fahrsimulator-Station des ADAC noch der Vortrag der Polizei angeboten werden konnten. Doch beide haben fest zugesagt, im nächsten auf jeden Fall wieder dabei zu sein 😊

Kategorien: