Istrien für Fortgeschrittene

Studienfahrt der Q2 nach Kroatien

Kursfahrt nach Istrien 2018Am Samstag, dem 16.07, fuhren die Tutorenkurse Englisch-Herr Jarzina, Mathe-Herr Rüffel, Physik-Frau Heintz und Chemie-Frau Cassier nach Kroatien auf Kursfahrt. Da Frau Cassier jedoch leider keine Zeit hatte, um an der Kursfahrt teilzunehmen, sprang Frau Oschwald für sie ein. Die Fahrt nach Istrien startete dann mit 58 Schüler/innen im Reisebus um 21 Uhr. 

Am Sonntag kamen wir um ca. 10 Uhr an und liefen nach einer kurzen Einrichtungszeit in die 3,5km entfernte Innenstadt von Pula. Dort bekamen wir Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Da jedoch Sonntag war, hatten die Geschäfte geschlossen und die meisten Schüler aßen Eis. Dann stand auch schon der Rückweg zu Fuß an, da das Deutschlandspiel bei der WM gegen Mexiko nicht verpasst werden wollte. 

Am Montag waren wir durch einen Nationalpark der Halbinsel Istrien mountainbiken und wurden durch Pula geführt. Die Mountainbiketour war anstrengend, hatte sich aber aufgrund der atemberaubenden Gegend, interessanten Fossilien und einem erfrischenden Badestopp gelohnt. Bei der Stadtführung lag der Fokus auf dem Wahrzeichen von Pula, dem Amphitheater, welches einst als Arena für Gladiatorenkämpfe diente. 

Am Dienstag stand eine Rundfahrt auf dem Programm, bei der wir auch durch verschiedene Highlights Istriens, nämlich die Grotte Baredine und die Euphrasia-Basilika als UNESCO-Weltkulturerbe in Poreč, geführt wurden. Am Mittwoch konnten wir uns über eine eindrucksvolle Bootstour mit ausgiebigem Badestopp freuen, die in Rovinj anfing und endete, und woraufhin wir noch viel Zeit zum selbstständigen Erkunden der Stadt bekamen. 

Am Donnerstag ging es nach dem Packen und Aufräumen ein letztes Mal zu Fuß nach Pula, wo die Motivation, Laune und Energie merklich nachließ. Da das Wetter jedoch besonders gut war, besserte sich die Stimmung in den Kursen schnell und man konnte Kroatien nochmal richtig genießen. Daraufhin ging es zurück in das Resort, um ein letztes Mal zu baden. 

Insgesamt war es eine schöne und interessante Fahrt, auf welcher man viel erlebt hat.

von Louisa Rospert

Kategorien: