Kirchenfenster aus Schülerhand

Ausstellung in MARIA HILF

Kirchenfenster: MariaDie von der Klasse E10d entworfenen Kirchenfenster zum Thema UNTRERSCHIEDLICHE MARIENDARSTELLUNGEN sind derzeit in der Kirche MARIA HILF, Ecke Platter Straße – Kellerstraße, zu besichtigen. Entstanden sind die Kirchenfenster als praktische Arbeit im Kunstunterricht von Frau Braun. Am Beginn stand die theoretische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Madonnendarstellungen in der christlichen Ikonografie.

Im Anschluss daran wurden der Aufbau sowie die Funktion von Kirchenfenstern untersucht. Sodann erhielten die Schülerinnen und Schüler den Auftrag, mit Fotokarton und farbigem Transparentpapier ein Kirchenfenster zu „bauen“. Dabei durften sie sich an Vorbildern orientieren, konnten jedoch auch eigene Vorstellungen umsetzen.

In Zusammenarbeit mit Frau Fechtig-Weinert, Pastoralreferentin und Religionslehrerin an unserer Schule, wurde MARIA HILF als ein äußerst passender Ausstellungsort gefunden: Nicht nur ist die Kirche der Gottesmutter geweiht, sondern sie feiert im Marienmonat Mai auch das Patrozinium.

 

 

 

Kategorien: