"Die Geisterstunde am GMB"

Ein Präventionsprojekt des Galli-Theaters für die Jahrgangsstufe 10

Präventionsprojekt: Galli-Theater 2022Um unsere Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 zusätzlich für die von Drogen und Süchten ausgehenden Gefahren zu sensibilisieren, fand an unserer Schule am 30.05.2022 in der 3. - 6. Stunde ein Präventionsprojekt des Galli-Theaters statt.

Es begann für alle in der Aula mit einer Aufführung des 1-Personen-Stücks "Die Geisterstunde", in dem es um den 14- bis 18-jährigen Dennis und seine Erlebnisse und Erfahrungen geht. Er will seine eigene Kreativität entfalten, scheitert dabei jedoch immer wieder an seinem Umfeld und fühlt sich durch Elternhaus, Schule etc. an der Umsetzung seiner Ideen, Wünsche und Träume Präventionsprojekt: Galli-Theater 2022gehindert. Drogen erscheinen ihm zunächst als verlockender Ausweg. Durch sie gerät er jedoch zunehmend in einen Teufelskreis aus immer stärkeren Drogen und immer größeren Problemen in der Realität. Am Ende des Stücks erhält er eine zweite Chance, die allerdings die Bedingung geknüpft ist, dass er anderen Menschen hilft, ihre Talente zu nutzen. Im Anschluss daran hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, dem Schauspieler Tom Seidenfaden Fragen zu dem teilweise autobiographischen Stück sowie zu seiner "Drogenkarriere" und dem Ausstieg daraus zu stellen, was rege genutzt wurde.

Abschließend gab es für jede 10. Klasse einen Workshop mit je einer / einem Mitarbeiter*in des Galli-Theaters. Hier bestand zum einen die Möglichkeit für weitere Rückfragen und Diskussionen. Zum anderen wurden in Form von Rollenspielen erprobt, wie man im Falle angebotener Drogen reagieren und diese ablehnen kann.