Die Schüler haben entschieden – jetzt wird neu gedacht

SV-Wahlen: Eine neue SV, neue Ideen und Konzepte für die Zukunft

Schülervertretung 2017Am 8. September war das Ergebnis der diesjährigen SV-Wahl klar: Robin Balzereit wurde neuer Schulsprecher und Milkiyas Belete errang mit 731 Stimmen die höchste Stimmanzahl eines SV-Mitglieds. Die beiden Kandidaten haben es sich zum gemeinsamen Ziel gemacht, die SV grundlegend zu reformieren: Und schon jetzt ist einiges passiert. Hier also ein Überblick über die Ziele und Pläne des Schulsprechers und der gesamten SV.

„´Denken wir neu´, unter diesem Motto stand unser Wahlkampf“, so Robin. „Es wird Zeit, neue Strukturen aufzubauen, die den aktuellen Herausforderungen angepasst sind – damit fangen wir schon heute an“. Im Fokus steht demnach eine Reorganisation der SV, die „lange überfällig“ sei. Er möchte also die SV hinter sich vereinen, damit gemeinsam große Projekte angegangen werden können. „Das geht nur mit einer lückenlosen Organisation, soliden Absprachen und einer konsequenten inneren Leitung“, betont der 16jährige.

Die gesamte SV hat schon Montags, also direkt nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse, einstimmig Robins erstes und zweites Konzept verabschiedet, welches sich mit einem Ehrungstag für ehrenamtlich aktive Schüler und einer Reform im Wahlsystem zu den SV-Wahlen auseinandersetzt. „Ich finde die Konzepte hervorragend, es kann unsere Probleme verbessern. So kann es zum Beispiel nicht mehr passieren, dass Schüler bei zu wenigen Kandidaten keine Wahl haben, das hatten wir schon, als nur fünf Schüler für die SV kandidiert haben“, so Fareed Saqib, Mitglied der SV.

Darüber hinaus hat die SV noch weitere Pläne. Die weiteren Konzepte Robins zur Erweiterung der Bundesjugendspiele, der Einrichtung der zentralisierten SV-Schülerhilfe und zum neuen, selbstbewussten Auftreten der SV in der Schülerschaft sollen zügig umgesetzt werden. Ein großes Anliegen der gesamten SV ist die Transparenz der SV nach außen hin, darüber will sie sich in der nächsten Zeit Gedanken machen. „Das wollen wir angehen, damit die Schüler wissen, was wir machen. Schließlich sind wir 8-9 Jahre hier, sorgen wir doch gemeinsam dafür, dass sie gut werden“, so Milkiyas.

Und auch in diesem Jahr helfen freiwillige SV-Mitglieder der SV bei der Umsetzung ihrer Ziele, unter anderem Dominik Horin und Felix Schweder: Wertvolle Hilfe, die nützlich sein kann. So steuert die SV also auf ein neues Schuljahr zu: Mit einem Reformer an der Spitze und einem motivierten SV-Team an der Basis. An Optimismus mangelt es also sicher nicht. Interessierte an der SV und ihrer Arbeit können mit einem Brief in den Briefkasten an Raum B120 oder über das Kontaktformular hier auf der Website Kontakt aufnehmen.