Schülerprojekt zum 1. Weltkrieg

Schülerinnen und Schüler als Buchautoren

Projekt: Ausstellung zum 1. Weltkrieg13 Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufe haben in ihrem letzten Schuljahr nicht nur für das Abitur gebüffelt, sondern gleichzeitig ein besonderes Projekt zum Ersten Weltkrieg in Angriff genommen. Das Ergebnis liegt nun in gedruckter Form vor: Ein Hardcover-Buch mit dem Titel „Wiesbaden im Ersten Weltkrieg. Kriegsalltag und Kriegsfolgen in einer bürgerlichen Stadt“.  Das Werk ist im Wiesbadener Thorsten Reiß Verlag erschienen und kostet nur 14,80 Euro.

Der Erste Weltkrieg stellt einen tiefen Einschnitt in der Geschichte unserer Stadt dar. Zwar war Wiesbaden - wie generell das Gebiet des Deutschen Reichs – kein Kriegsschauplatz, erst in den letzten Kriegstagen fielen einige Bomben auf Wiesbaden. Ausstellung zum Ersten WeltkriegDoch der Kriegsausbruch 1914 veränderte das Leben in der Kurstadt Wiesbaden grundlegend. Die politischen und sozialen Auswirkungen des Krieges waren so tiefgreifend, dass es nach dem Kriegsende keine Rückkehr zum Wohlstand und bürgerlichen Selbstbewusstsein gab, die Wiesbaden bis 1913 auszeichneten und seine Bausubstanz bis heute prägen. Nach diesem Krieg, der ein totaler Krieg war, konnte man nicht mehr zur Tagesordnung übergehen.

Carolin Buschauer, Mareike Edigkaufer, Janina Ehrhardt, Sebastian Fauth, Philip Kaiser, Charlotte Mutter, Christoph Pietzonka, Leonard Süss, Florian Tiller, Robin Tresbach, Lena Urban, Bennet Wittelsbach und Maike Zehetner haben angeleitet und betreut durch Herrn Wunderer sowie Herrn und Frau Manig einzelne zentrale Aspekte der Bedeutung des Ersten Weltkrieges genauer untersucht.

Wir untersuchten u.a. folgende Aspekte:

  • In welchem Ausmaß beteiligten sich Wiesbadener an der Kriegsfinanzierung?
  • Massenmanipulation während des Kriegs?
  • Wie haben sich die Lebensverhältnisse (vor allem die Lebensmittelversorgung) der Wiesbadener während des Ersten Weltkriegs verändert?
  • Wie veränderte sich das politische Klima in der Stadt?
  • Kann von einer Frauenemanzipation durch den Krieg die Rede sein?
  • Welche sozialen und politischen Folgen hatte die Besatzungspolitik der Siegermächte für die Stadt?
  • Welche Formen der Erinnerung manifestieren sich in ausgewählten Wiesbadener Kriegerdenkmälern?