„Französischer Gast am GMB“

Individueller Schüleraustausch Hessen – Nouvelle-Aquitaine/Frankreich für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 – 10: ein Programm der Servicestelle „Internationale Begegnungen“

Französischer Gast am GMBDie Klasse 10e des GMB hatte in den letzten vier Wochen die Austauschschülerin Eléonore A. aus dem Collège Simin Palay in Lescar (der Region Nouvelle-Aquitaine in Frankreich) zu Besuch. Ihre Austauschpartnerin Mia E. berichtet im Folgenden von ihren Erlebnissen in dieser Zeit: 

In den letzten vier Wochen haben wir viel erlebt und besichtigt. Dabei haben wir mit Eléonore abgesprochen, dass wir hier in Deutschland mit ihr zu Hause nur Deutschsprechen, da sie schon sehr viel versteht und auch gut auf Deutsch sprechen kann. Daher haben wir auch schon viele Filme auf Deutsch geschaut und ihr auch deutsche Hörbücher / bzw. Podcasts gezeigt. Auch in der Schule sprechen alle auf Deutsch mit ihr, außer im Englisch- und Französischunterricht. Wenn ich in vier Wochen nach Frankreich zu ihr gehe, werden wir dort dann allerdings nur Französisch miteinander sprechen, damit jeder seine Sprachfähigkeiten in Deutsch bzw. Französisch verbessern kann. 

Wir haben Eléonore während ihrem vierwöchigen Aufenthalt bei uns viel gezeigt von unserer Schule, Wiesbaden und der näheren Umgebung. So waren wir zum Beispiel auf dem Schulfest des GMB und auch auf dem Stadtfest in Wiesbaden. Außerdem sind wir bei dem Kochbrunnen, dem „Warmen Damm“, dem Neroberg gewesen und sind mit derNerobergbahn gefahren. 

Zudem waren wir auch in Mainz und haben ihr den 50. Breitengrad, den Fastnachtsbrunnen und die Innenstadt gezeigt. Frankfurt haben wir auch besichtigt, insbesondere den Main Tower, den Messeturm, das Staatstheater und die Innenstadt haben wir uns hier angesehen.

Ein besonderes Highlight war dabei unser Ausflug nach Bayern. Wir waren auf dem Oktoberfest in München, sind durch die Partnachklamm nahe Garmisch-Partenkirchen gewandert und haben auch die Stadt „Rothenburg ob der Tauber“ im Norden Bayerns besichtigt. 

In vier Wochen werde ich selbst nach Frankreich zu Eléonore gehen, dort hoffentlich auch viel erleben und mein Französisch verbessern können. Ich freue mich sehr darauf.

Insgesamt bietet der individuelle Schüleraustausch eine hervorragende Möglichkeit einen Einblick in die Kultur und das Alltagsleben unseres Partnerlandes Frankreich gewinnenzu können und die Kenntnisse der Nachbarsprache zu vertiefen (vgl. Servicestelle Internationale Begegnungen 2022). Darüber hinaus wird das eigenverantwortliche Handeln der Schülerinnen und Schüler sowie Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen gefördert (vgl. ebd).

Daher wird jedem/ jeder Schüler/in, der/ die Interesse an der französischen Sprache und Kultur hat ein solcher Austausch wärmstens empfohlen.