"Jeder kann Mathematik! "

Matheolympiade Q-Phase 2019

Matheolympiade 2019Freiwillig Aufgaben bearbeiten? Und dann auch noch Mathe? Genau das wird bei der Matheolympiade erwartet! „Horror“ denken wahrscheinlich die meisten. Doch im Mathe-LK von Frau Hiebsch in der Q3 haben sich immerhin vier Schüler darauf eingelassen. Denn bei der Matheolympiade geht es eigentlich um etwas anderes: Die gestellten Aufgaben sind kein stupides Rechnen nach Schema F, sondern fordern Kreativität, logisches Denken und besonders das selbstständige Erarbeiten von Lösungswegen.

 

Während dies bei der ersten Runde der Olympiade noch zu Hause geschah, mussten die Teilnehmer in der zweiten Runde die Aufgaben innerhalb von vier Schulstunden bewältigen, was mehr oder weniger gut gelang, aber dennoch allen Spaß bereitete. Zwei der vier Teilnehmer haben sogar eine Punktzahl erreicht, mit der sie gute Qualifikationschancen für die Landes-Olympiade haben.

Doch wie es am Ende auch ausgehen mag:

Wir haben gelernt, dass Mathe nicht immer langweilig und trocken sein muss, sondern auch spannend, interessant und kreativ sein kann. Hoffentlich können sich in Zukunft noch mehr Schüler für diese andere Seite der Mathematik begeistern. Denn eines ist sicher: Jeder kann Mathematik! 

 

Till Stoltenow und Laurenz Jäger